Nachtgeboren


Autor: Alison Sinclair
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-8025-8335-3
Erschienen: März 2011
Seitenzahl: 406
Preis: 9,95€ [D]
Leseprobe: klick

Reihe:
1. Nachtgeboren
2. Lichtgeboren
3. Schattengeboren







Erster Satz
Als es an Balthasars Tür klopfte, kündigte die Glocke bereits den Sonnenaufgang an.

Inhalt
Balthasar und seine Familie leben in der Stadt Minhorne. In dieser Stadt leben sowohl Nachtgeborene als auch Lichtgeborene. Die Nachtgeborenen würden verbrennen wenn sie am hellichtem Tag nach draußen gehen würden und die Lichtgeborenen brauchen das Licht zum leben. Ein Zusammenleben ist nicht einfach aber auch nicht unmöglich. Die Lichtgeborenen werden von den Nachtgeborenen nicht sehr geschätzt da diese des öfteren die Magie benutzen. Magie wird von den Nachtgborenen abgelehnt und ein Magier gilt eher als Schande anstatt einer Bereicherung. Trotz allem aber ist Balthasars beste Freundin, Floria, eine Lichtgeborene.

Es klopft an Balthasars Tür. Doch wer soll das zu dieser Zeit so kurz vor Sonnenaufgang sein? Vor der Tür steht eine schwangere Frau die ihn um Einlass bittet. Nach kurzem zögern lässt er sie rein da sie so kurz vor Sonnenaufgang keine Chance hätte noch irgendwo anders Unterschlupf zu finden. Balthasar kennt die Frau. Es ist Tercelle. Die Geliebte seines schon seit langem verschollenen Bruder.

Tercelle bittet ihn um Hilfe da ihre Niederkunft naht. Er will seine Schwester rufen lassen die eine sehr gut Ärztin und Magierin ist. Doch diese kann sich erst nach Sonnenuntergang zu ihnen auf den Weg machen. Die Zwillinge werden geboren bevor seine Schwester eintrifft. Balthasar muss also helfen. Doch etwas stimmt mit den Babys nicht. Sie können sehen. Doch Nachtgeborene können eigentlich nicht sehen. Sie orientieren sich über Ultraschall. Nur die Lichtgeborenen können sehen. Auch Tercelle merkt das mit ihnen etwas nicht stimmt. Sie schüttet Balthasar ihr Herz aus und erzählt dass ihr Geliebter immer am Tag zu ihr gekommen ist. Aber welcher Lichtgeborene würde eine Nachtgeborene verführen?

Eins kommt aufs andere. Balthasar wird von von Tercelle vergiftet damit sie unbemerkt ihre Babys bei Tagesanbruch verbrennen lassen kann. Die Zwillinge würden ihr sowieso nur ein Klotz am Bein sein. Zum Glück schafft Balthasar das noch rechtzeitig zu verhindern. Die Geburt der Zwillinge bleibt nicht lange geheim. Balthasar wir von zwei Männern fast totgeschlagen weil sie die Zwillinge suchen. Da Balthasar ihnen nicht die gewünschten Informationen geben kann entführen die seine Tochter Flori. Seine Frau Telmaine trifft zum Glück rechtzeitig ein um ihn noch vor dem Tod zu bewahren. Gemeinsam mit Ishmael versucht sie ihre Tochter zu finden und tritt dabei selbst in Gefahr ihr bis jetzt gut gehütetes Geheimnis zu verraten.

Letzter Satz
Die einzige Macht, die ich mir wünsche, ist die Macht, die Zeit zurückzudrehen.

Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut und zu dem dem Titel Nachtgeboren passt es natürlich super.



Meinung
Nachtgeboren ist der erste Teil einer Buchreihe. Die Idee von einer Welt in der es Nacht- und Lichtgeborene gibt finde ich sehr gut. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Es ist spannend die Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Es wird aus Balthasars Sicht aber auch von Telmaine und Ishmael aus erzählt. Das und der Schreibstil von Alison SInclair hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang der Buches hatte ich zwar Probleme mich zurecht zu finden. Das hat sich aber schnell gelegt.

Die Geschichte ist spannend geschrieben. Es gibt einiges an Action und politische Intrigen. Auch die Liebe kommt in dem Buch nicht zu kurz. Es gibt eine Dreiecksbeziehung zwischen Balthasar, Telmaine und Ishmael. Diese steht aber auch nicht zu sehr im Vordergrund. Balthasar und Telmaine sind ein glückliches Ehepaar. Ishmal ist das ganze Gegenteil von Balthasar. Er ist geheimnisvoll, gut aussehend und ein echter Abenteurer und so ist es leicht nachzuvollziehen das sich Telmaine schnell zu ihm hingezogen fühlt. Doch sie weiß wen sie wirklich liebt und auch Balthasar zeigt sich sehr verständnisvoll gegenüber Telmaines Gefühlen zu Ishmael. Übrigens finde ich es gut dass die Hauptprotagonistin glücklich verheiratet ist. Das hat man ja nicht so oft.

Die Figuren in der Geschichte sind gut ausgearbeitet. Balthasar ist eher ein ruhiger Typ der aber immer alles mit klaren Augen sieht. Er trägt seine Ehefrau auf Händen und er ist immer noch erstaunt das Telmaine, die aus gutem Hause kommt, sich für so einen einfachen Mann, wie Balthasar es ist, entschieden hat. Telmaine ist am Anfang der Geschichte noch sehr blauäugig. Sie macht alles was der Gesellschaft gefällt. Frauen sind in dieser eher als hübsche Dekoration anzusehen und mehr nicht. Doch mit der Entführung erwacht sie plötzlich aus ihrer Blindheit und entwickelt sich allem Trotz der Gesellschaft entgegen in eine selbstbewusste Frau die viel mehr als nur ihr Aussehen zu bieten hat. Ishmael ist ein starker Charakter, war aber am Anfang nicht so einfach zu durchschauen.

Ein richtig guter Auftakt für eine Buchreihe. Ein Krimi verpackt in eine Fantasywelt die weit entfernt von Vampiren und Co ist. Hauptsächlich ging es um das Leben der Nachtgeborenen aber auch über die Lichtgeborenen und Schattengeborenen hat man schon einiges erfahren. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil in dem dann sicherlich aus Sicht der Lichtgeborenen erzählt wird. Außerdem bleibt am Ende der Geschichte noch einiges offen und deshalb bin ich froh das der zweite Band schon in meinem Regal steht. Da ich denke dass in der Idee noch viel Potenzial steckt gibt es von mir 4 von 5 Bücher.


Kommentare:

  1. Hab von der Reihe noch nie was gehört, aber klingt echt gut. :)

    LG. :)

    AntwortenLöschen
  2. Uuuh wieder ein Buch das ich mir merken muss ;-) Klingt echt richtig gut :))

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine wirklich schöne Rezi. Ich habe das Buch noch auf meinem SuB liegen und freu mich wenn es endlich dran ist. :)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Da bin ich ja mal gespannt wie dein Urteil ausfallen wird.

      Löschen
  4. Klasse Rezi!!!
    Liest sich ja echt toll. Ich glaube das Buch muss ich im Hinterkopf behalten. Krimi in einer Fantasywelt hat einfach was Besonderes. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen