Göttlich verdammt







Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler
ISBN: 978-3-7915-2625-6
Seitenzahl: 494
Leseprobe: klick










Inhalt
Die siebzehnjährige Helen lebt mit ihrem Vater auf der Insel Nantucket und geht mit ihrer Freundin Claire zusammen auf die Highschool. Sie ist hübsch und hat mit ihren 1,78m Modellmaße. Aber Helen ist schüchtern und gibt sich immer Mühe nicht aufzufallen denn nichts hasst sie mehr als im Mittelpunkt zu stehen weil sie dabei immer Magenschmerzen bekommt. Ihre Mutter hat sie und ihren Vater verlassen als sie noch klein war. Sie kann sich nicht mehr an sie erinnern und ihre Mutter hat auch alle Bilder die es von ihr gab mitgenommen. So hat Helen nicht mal eine vage Vorstellung von ihr. Das einzigste das sie ihr überlassen hat ist eine Kette. Diese trägt Helen immer. Ein paar mal hat sie die Kette auch schon abgelegt aber nur kurz denn ohne diese Kette fühlt sie sich auf merkwürdige Weise ziemlich unwohl.
Das neue Schuljahr beginnt und auf die Insel zieht die Famile Delos. Alle sind fasziniert von dieser Familie. Alle außer Helen. Noch bevor sie das erste mal ein Familienmitglied der Delos gesehen hat überkommt sie bei den Gedanken an sie ein Gefühl von Hass.
Mit dem neuen Schuljahr beginnen auch die sehr reellen Albträume die Helen nun jede Nacht hat. Sie träumt von einen trockenen Land durch das sie läuft und in dem sie einfach nicht ans Ziel kommt. Wenn sie früh aufwacht fühlt sie sich als wenn sie das wirklich erlebt hat und merkwürdigerweise sind dann auch immer ihr Füße dreckig.
Als sie in der Schule das erste mal Lucas Dellos sieht ist sie plötzlich so in Rage das sie auf ihn losgeht und nur noch daran denken kann ihn umzubringen. Was ist nur los mit ihr?

Buchtrailer



Meinung
Ich fand das Buch sehr gut und kann es nur weiterempfehlen. Die Geschichte um die griechische Mythologie und ihre Halbgötter hat mir sehr gefallen. Mal etwas anderes als immer nur Vampire. Den Anfang fand ich etwas verwirrend aber nach einer weile hat sich das auch gelegt. Das Buch war von Anfang an spannend. Was haben Helens merkwürdige Albträume zu bedeuten und warum hasst sie Lucas so sehr?
Obwohl das Buch ein Jugendbuch ist können es auf jedenfall auch Erwachsene lesen. Das Ende der Geschichte schreit nach einer Fortsetzung. Ein guter Auftakt für eine neue Trilogie. Ich vergebe 4 von 5 Büchern.

Kommentare:

  1. ich mag das buch auch sehr gerne. es ist einfach nur toll und man kann es oft lesen ( jetzt schon zum 4 mal gelesen oder so)
    lg Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich schleiche immer um dieses Buch herum, kann mich dann aber nie dafür entscheiden, weil es immer wieder 'bessere' Bücher gibt. Iiirgendwann, da wird es zu mir kommen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen