Sternennacht




Autor: Yvonne Stallmann
Verlag: DeBehr
ISBN: 978-3-939-24189-8
Erschienen: Februar 2012
Seitenzahl: 252
Preis: 12,95€ [D]











Erster Satz
Es ist still.

Inhalt
Klementine ist auf der Suche nach der großen Liebe. Nach einer Sommeraffäre will sie auch endlich mal Glück haben und jemanden finden mit dem es länger klappt. Bei einem Klassentreffen trifft sie dann auf Mark. Beide gefallen sich auf Anhieb aber von der großen Liebe kann hier noc nicht die Rede sein. So langsam entwickeln die Gefühle der beiden sich aber weiter. Am Anfange denkt Klementine noch das es etwas lockeres ist aber dann funkt es plötzlich so richtig. Nun ist sie Hals über Kopf in Mark verliebt. Er auch in sie? Klementine denkt ja denn schließlich hat er sich für sie sehr zum positiven geändert. Als er ihr seine Liebe gesteht ist sie überglücklich.

Doch das Glück hält nicht lange an. Mark benimmt sich immer öfter sehr komisch und beendet schon bald die Beziehung. Für Klementine kommt das sehr überraschend und sie versteht die Welt nicht mehr. Das hat sie überhaupt nicht kommen sehen. Doch Mark kommt genauso wenig über die Trennung hinweg und meldet sich wieder öfter bei ihr. Die beiden wollen es nochmal versuchen. Doch das das keine so gute Idee ist bekommt Klementine ganz schnell mit. Ihre beste Freundin, Verona, kommt mit Mark zusammen. Die beiden sind nun ein Paar. Wie können sie ihr das nur antun? Nun hat sie nicht nur ihren Freund verloren sondern auch ihre beste Freundin. Wie soll Klementine nur mit so einer Enttäuschung fertig werden?

Letzter Satz
"Ich liebe Dich, meine große Liebe."

Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut. Der Sternenhimmel und im Hintergrund die Lichter der Stadt. Einfach nur schön.

Meinung
Das Buch hat mir gefallen. Man kann sich sofort in Klementine hineinversetzen denn einige Situationen von denen Klementine erzählt sind einem so ähnlich auch schon mal passiert. Wer kennt das nicht? Pech in der Liebe oder enttäuscht von einer guten Freundin. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen. Zum einen hat es daran gelegen das es ja nicht sehr dick ist. Es hat nur 252 Seiten und die Schrift empfand ich als ziemlich groß. Aber lieber zu groß als zu klein. Ich habe auch schon Bücher gelesen bei denen ich wahnsinnig lange gebraucht habe weil ich Probleme hatte diese kleine Schrift zu lesen. Außerdem sind die Sätze ziemlich kurz doch dadurch sind die Seiten nur so dahingeflogen. Ich finde das Buch hätte ruhig noch etwas länger sein können. 

Wer gerne Frauen- oder Liebesromane liest wird hier voll auf seine Kosten kommen. Es geht um die große Liebe und die beste Freundin. Ich kann es auf jedenfall weiterempfehlen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Bücher.


Kommentare:

  1. hört sich ja cool an;P besonders der Titel:D

    Lgggggg Mirror

    AntwortenLöschen
  2. Klingt als wäre es ein gutes Straßenbahn-Fahren-Buch. Danke für den Tipp! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen