Katzenjammer





Autor: Frauke Scheunemann
Verlag: Page & Turner
ISBN: 978-3-442-20369-7
Erschienen: März 2011
Seitenzahl: 288
Leseprobe: klick










Inhalt
Herkules, ein Dackelmix, hat endlich den richtigen Partner für sein Frauchen Carolin gefunden. Mark sieht gut aus und ist Tierarzt. Das ist natürlich auch gut für Herkules denn Mark ist ein richtiger Hundeversteher. Die beiden sind jetzt seit einem Jahr ein glückliches Paar und wollen zusammen ziehen. Außerdem wohnt jetzt jetzt auch Marks Tochter Lisa bei Ihrem Vater. Also hat Herkules jetzt alles was er wollte: eine eigene Familie. Doch seine bester Freund Herr Beck, ein Kater, sieht dem Zusammenzug eher skeptisch entgegen denn er ist der Meinung das es bei den Menschen nie ein Happy End gibt. Außerdem ist das mit gebrauchten Männern so eine Sache denn es gibt ja noch die alte Frau dazu. In diesem Fall ist das Simone. Diese steht plötzlich vor der Tür und macht ein riesen Aufstand da sie nicht wusste das Carolin und Mark zusammenziehen und sie doch ein recht dazu hat so etwas zu erfahren da ja ihre Tochter Lisa davon betroffen ist. Und Carolin wird das Gefühl nicht los das Sabine Mark am liebsten wieder zurück möchte.
Herkules muss sich auch schon bald sorgen um Herrn Beck machen da sein Frauchen ins Krankenhaus muss und er nun kein zu Hause mehr hat. Aber Carolins beste Freundin, Nina, erklärt sich sofort dazu bereit Herrn Beck vorübergehend aufzunehmen. Nina wohnt jetzt nämlich in Carolins alter Wohnung. Auch in ihrem Liebesleben wird es spannend.
Und auch Herkules verliebt sich in die hübsche Golden Retriever Hündin Cherie. Aber da ein Golden Retriever ein paar Köpfe größer ist als ein Dackel hat es der kurzbeinige Herkules nicht leicht denn Cherie ignoriert ihn meistens. Sie steht eher auf den sportlichen Labrador Bonzo.
Herkules hat also nicht nur alle Hände voll zu tun seine Familie zusammenzuhalten sondern er versucht auch noch Ceries Herz zu erobern.

Meinung
Eine gelungene Fortsetzung von Dackelblick. Ich habe das Buch verschlungen. Es wird wie auch schon im ersten Teil aus der Sicht des kleinen Dackels Herkules erzählt. Das ist natürlich super witzig. Katzenjammer hat Spannung, Herzschmerz und eine Portion Humor! Alles was ein guter Roman braucht. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Man kann das Buch zwar auch lesen wenn man den ersten Teil noch nicht kennt aber ich denke noch mehr Spaß bereitet ein das Buch wenn man Dackelblick vorher gelesen hat.
So sieht das Buch von innen aus:
Ist das nicht niedlich? Ich glaube das Cover allein verleitet doch schon sich das Buch zu kaufen. Ich freue mich schon auf den dritten Teil "Welpenalarm". Ich vergebe natürlich 5 von 5 Bücher.






Kommentare:

  1. ich finde, dass das buch wirklich sehr lustig klingt! Vlt. lese ich es auch mal ;)
    lg Patty

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte Dackelblick und Katzenjammer als Hörbücher, waren beide total super.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch ist wirklich niedlich. Ich hab's letztes Jahr gelesen und obwohl ich nicht so der Frauenroman-Typ bin, konnte ich doch nicht anders als es zu mögen.
    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen